Historie

Gummi Dressler gibt es schon seit 1920, also seit fast 100 Jahren!

Das Geschäft wird mittlerweile in der dritten Generation geführt.

Der Firmengründer Ernst Dreßler eröffnete 1920 in Memel – Ostpreußen, ein „Drogengeschäft“. Damals hießen Geschäfte, in denen man Farben, Lacke, Dünger und Tabletten kaufen konnte noch nicht Drogerie, sondern eben Drogengeschäft.

Das erste Geschäft vom alten Dreßler in Memel, 1920.
Das erste Geschäft vom alten Dreßler in Memel, 1920.

Dann kam der Krieg und Familie Dreßler musste aus Ostpreussen gen Westen fliehen. Sie ließen sich im Ruhrgebiet – genauer in Duisburg – nieder und versuchten trotz der Nachkriegswirren, Fuß zu fassen. Nachdem sich die allgemeine Lage stabilisiert hatte, eröffnete Ernst Dreßler (Senior) erneut, diesmal ein Gummi- und Kunststoffartikel-Geschäft.

Das 1. Ladenlokal in Duisburg lag auf der Universitätsstraße.
Das 1. Ladenlokal in Duisburg lag auf der Universitätsstraße.

Sein Sohn, Klausgerhard Dressler, war damals noch ein junger Mann und wollte mit dem elterichen Bertrieb eigentlich gar nichts zu tun haben. Als das Geschäft jedoch 1953 bis auf die Grundmauern abbrannte und die Familie vor dem Nichts stand, brach er die angefangene Lehre bei der Post ab und kam seinem Vater zu Hilfe. Zusammen bauten sie GUMMI DRESSLER am neuen Standort – Münzstraße 47-49, Duisburg Mitte – wieder auf.

Später eröffneten Ernst Dreßler mit Sohn Klaus an der Münzstraße 47-49, Duisburg Innenstadt.
Später eröffneten Ernst Dreßler mit Sohn Klaus an der Münzstraße 47-49, Duisburg Innenstadt.

Klaus Dressler führte das Familienunternehmen weiter. Er erweiterte und wandelte das Sortiment stets und ständig. Immer am Puls der Zeit gelang es ihm, zuverlässig diejenigen Artikel im Angebot zu haben, die gewünscht wurden und die weit und breit nirgendwo anders zu bekommen waren. Gummi Dressler erlangte einen sehr großen Bekanntheitsgrad weit über die Grenzen Duisburgs hinaus – wirklich beachtlich für ein Familienbetrieb dieser Größenordnung.

Erst gab es jede Menge Haushaltsartikel wie beispielsweise Sitzbadewannen und Milchkannen aus Kunststoff, Faltgießkannen, Wäscheklammern, Polsternägeln, Handläufe für Treppengeländer, Krückenkapseln, Kunstleder, Wachstuche, Bürsten, Schwämme, Gummi-Dichtungsplatten (mit und ohne Profil), Moosgummidichtungen, verschieden Schaumstoffe als Platte, Rolle oder als Zuschnitt und so weiter. Heutzutage bekommt man einen großen Teil dieser Waren in den Baumärkten dieser Welt. Damals war es nicht einfach, solche Spezialartikel aufzutreiben. Später kamen Freizeitartikel hinzu: Badeboote, Campingzelte und Zubehör, Badebecken, Sonnenschirme. Regenbekleidung, Tauchsportausrüstung, außerdem Freizeitbekleidung, gebrauchte Armeebekleidung, Messer und andere Artikel aus dem Bereich Nato-Shop gab es auch und fanden zunehmend mehr Freunde.

In den 1970er Jahren machte sich Gummi Dressler weit über die Grenzen Duisburgs hinaus einen Namen

Dies machte GUMMI DRESSLER weit über die Stadtgrenzen bekannt. Wahrscheinlich war GUMMI DRESSLER schon ein Outdoor-Geschäft, da gab es den Begriff noch gar nicht! Vielleicht war es sogar das Erste?

Die Außenausstellung lud zum Anfassen und Ausprobieren ein.

Im Jahre 1993 kam dann Cathrin Dressler in den Betrieb. Es nahm die dritte Generation die Arbeit auf. Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme des Online-Shops liefen die Geschäfte gut an.

Früher gabe es neben jeder Menge Freizeitbekleidung auch Pendelvorhänge, Schlafsäcke, Hängematten.

Leider wurde der Standort auf der Münzstraße immer unattraktiver. Viele Kunden scheuten den langen Weg bis zum Ende der Fußgängerzone. Außerdem verließen nach und nach renommierte Häuser wie Sinn Leffers, C&A, Alex Bistro, Gebers Betten-Fachgeschäft usw. den Standort Münzstraße. Auch GUMMI DRESSLER gab schweren Herzens den Jahrzehnte lang angestammten Platz auf. Ein Umzug war unausweichlich.

Auf der Tonhallenstraße 3, 47051 Duisburg freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Im Zuge des Standortwechsels wurde auch gleich umfirmiert: aus Gummi Dressler wurde die Dressler-Outdoor GmbH. Mittlerweile führt Thomas Krachhel-Dressler, der Schwiegersohn, das Geschäft.

Das Sortiment ist gestrafft und dem geänderten Bedarf angepasst. Sortimentsteile wie Schaumstoffe, Schläuche, Gummi, Moosgummi und anderen technische Artikel gibt es jetzt nicht mehr. Dressler-Outdoor hat sich neu orientiert und führt nun schwerpunktmäßig Messer (als Werkzeuge oder handgemachte Sammlerstücke), LED-Taschenlampen mit sehr starker Leuchtkraft, Outdoor-Ausrüstung (z.B. Zelte, Schlafsäcke, Rucksäcke, Liegematten, etc.), außerdem finden Sie bei uns Regenbekleidung, gebrauchte Nato- und Armeeklamotten, sowie Freizeitbekleidung (auch BW-Stiefel, Security-Einsatzstiefel, Springerstiefel).

Camping und Trekkingbedarf spielt immer noch eine große Rolle in unserem Sortiment.

Sie finden Dressler-Outdoor nun im Herzen der City – DIREKT neben dem Forum Duisburg in der Tonhallenstrasse 3 (Ecke Fielmann).